Trauerfeier in Italien – italienische Trauermusik beim Abschied

Viele wünschen sich bei einem Begräbnis einfach nur Stille, andere wieder möchten dem Verstorbenen auf seinem letzten Weg eine entsprechende Wertschätzung in Form einer musikalischen Untermalung zuteil werden lassen. Beim letzten Abschied wird häufig auf klassische Musik zurück gegriffen, aber auch getragene Balladen, die eine Verbindung zum Verstorbenen haben. Neben traditionellen Kirchenliedern ist klassische Musik ohne Gesang, aber auch Opernmusik zur Trauerbegleitung gewünscht.

Wenn wir Ihnen bei der Trauerfeier mit italienischer Musik, sei es mit italienischen Balladen oder klassischen Stücken aus einer italienischen Opern etwas Trost geben können so sprechen Sie mit uns. Schicken Sie uns eine Nachricht wir rufen Sie umgehend zurück.

Trauerfeier in Italien

Die Menschen in Italien sind hochgläubig und katholisch. Aus diesem Grund spielt die Trauer im Leben der Menschen eine sehr große Rolle. Die Regeln für eine Trauerfeier in Italien sind sehr eng gefasst. Die Feier zur Bestattung kann dabei von religiösem oder auch religionsfreiem Gepräge sein. Je nach Ort und Willen des Verstorbenen und dessen Angehörigen laufen Trauerfeiern in Italien sehr verschieden ab. Wünschte der Verstorbene die Teilnahme nur der Familienangehörigen, geschieht dies so. Ließ der Verstorbene zu seiner Trauerfeier im Vorfeld auch Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen zu oder ist das der Wille der Angehörige, wird die Trauerfeier entsprechend gestaltet. Die Trauerrede wird in der Regel von einer Bezugsperson aus der Gemeinschaft in der Person oder von einem Würdenträger, also Geistlichen oder auch einer politischen oder moralischen Bezugsperson gehalten. Im Rahmen der katholischen italienischen Tradition sind die Bestattungsfeierlichkeiten in drei Abschnitte unterteil:

  • Totenwache
  • kirchliche Begräbnisfeier
  • Beerdigung bzw. Urnenbeisetzung

Beerdigung in der Heimatregion

Bedingt durch wirtschaftliche Umbrüche in Italien in den letzten Jahrzehnten gibt es viele, die heute nicht mehr in ihrer ursprünglichen Heimat leben. In Italien gab es in den letzten Jahrzehnenten eine erhebliche Landflucht zu verzeichnen, da es dort keine Arbeitsplätze mehr gab. Viele, die diesem Ruf gefolgt sind, möchten aber in ihrer Heimat beerdigt werden. Die Überführung dorthin mit Bestattungswagen, Flugzeug oder Fähre ist zwar aufwändig und teuer – aber der italienischen Familie der Aufwand wert. Wenn noch vorhanden findet die Aufbahrung des Sarges im Elternhaus des Verstorbenen statt. Danach wird der Sarg in einer Prozession zur örtlichen Kirche getragen. Die letztliche Aufbahrung des Leichnams – eine Tradition in Italien – findet dann meist in der Kirche statt, in der der Verstorbene getauft oder geheiratet hat. In der Kapelle findet schließlich die feierliche Trauerzeremonie statt.

Musik in der Kapelle

In der Kapelle wird nach italienischer Tradition nur Kirchenmusik als italienische Trauermusik vom Organisten gespielt. Die Zeremonie läuft dabei nach traditionellen Abläufen ab. Im Anschluss an die Trauerzeremonie nehmen die engsten Angehörigen in der Nähe des Altars einen Platz ein und die Besucher der Trauermesse bekunden in Sichtweite des Sargs des Verstorbenen einzeln ihr Beileid. Grund dafür ist, dass es meist sehr viele Menschen sind, die eine Trauermesse besuchen. Je mehr Menschen bei der Trauermesse sind, umso mehr haben auch die Angehörigen das Gefühl, dass am Tod des Verstorbenen Anteil genommen wird. Es handelt sich hier um eine Art Respekt gegenüber dem Verstorbenen, als auch gegenüber den Angehörigen. Die Angehörigen sind zum Teil sehr überrascht, wen sie bei der Trauerfeier treffen bzw. von denen sie eine Bekundung des Beileids erhalten am Sarg ihres Angehörigen. Das kann schon mal die Tante der Ex-Freundin des Verstorbenen sein. Es kann unter den Trauergästen aber auch der Metzger sein, zu dem der Verstorbene regelmäßig ging. In Italien ist es so, dass sich auch Gewerbetreibende Zeit nehmen auf die Trauerfeier ihrer einstigen treuen Kunden zu gehen. An diesem Beispiel wird hoffentlich deutlich, welche Bedeutung eine Trauermesse für einen Verstorbenen in Italien hat. Es trauern nämlich auch Menschen um den Verstorbenen, die ihn kaum gekannt haben. Während die Angehörigen des Verstorbenen die Beileidsbekundungen der Besucher der Trauermesse entgegennehmen, spielt der Organist. Dies kann Stunden dauern.

Musik auf dem Friedhof

Die Beisetzung des Verstorbenen ist in Italien etwas ganz Privates und den engsten Angehörigen vorbehalten. Es gibt keine Beileidsbekundungen von Trauergästen am Grab des Verstorbenen. Das macht die ganze Situation für die trauenden Angehörigen etwas leichter in der Regel. Keiner ist da wo stört, wenn die engen Angehörigen Abschied nehmen vom Verstorbenen. In Italien ist dies ein ganz privater und besonderer Moment, für den viele Angehörige von Verstorbenen einen Solisten oder eine ganze Band engagieren. In der Regel handelt es sich um eine örtliche Musikkapelle. Begleitet von den Klängen dieser Trauermusik wird der Sarg eines Verstorbenen in Italien im Bestattungswagen zum örtlichen Friedhof begleitet. Es ist hier die Familie, also die Angehörigen des Verstorbenen, die darüber bestimmen, wer an der privaten Beisetzungsfeier teilnimmt. In der Regel ist das der engste Familienkreis.

Italienische Musik für Beerdigung

Italien ist zwar ein sehr katholisch geprägtes Land, dennoch ist es möglich an der Grabstätte auch moderne Trauerlieder spielen zu lassen – ganz nach dem Willen des Verstorbenen. Wenn der Verstorbene Fan von Eros Ramazzotti war, dann kann auch ein Song diesem italienischen Sänger gespielt werden von der Band, die von den Angehörigen engagiert wurde. In der Regel sind es aber klassische italienische Balladen, die zum Anlass der Beisetzung eines Verstorbenen in Italien gespielt werden.

italienische Trauermusik beim der Beerdigung

Natürlich gibt es auch hier in Deutschland die Möglichkeit die Musik auszuwählen und hier etwas Italienisches auszuwählen, wenn der Verstorbene einen Bezug zu Italien hatte. So ist ja viele klassische Musik italienischen Ursprungs.

Wünschen Sie eine Begleitung des Begräbnisses mit italienischer Musik, mit italienischen Balladen oder klassischen Stücken aus einer italienischen Opern so sprechen Sie mit uns. Schicken Sie uns eine Nachricht wir rufen Sie umgehend zurück.